Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Chórowy koncert Serbskeho ludoweho ansambla: Antonín Dvořák: Missa w d-dur op. 86 „Lužanská“

April 21 @ 17:00 - 18:30

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 16:30 Uhr am 3. März 2024

Eine Veranstaltung um 17:00 Uhr am 17. März 2024

Eine Veranstaltung um 17:00 Uhr am 7. April 2024

Eine Veranstaltung um 17:00 Uhr am 21. April 2024

Antonín Dvořák: Missa w d-dur op. 86 „Lužanská“

Antonín Dvořák dósta wot architekta a mecena čěskeho wuměłstwa, swojeho přećela Josefa Hlávki nadawk, składnostnje poswjećenja noweje kapałki na hrodźe Lužany stworić missu, kotraž hodźi so we wonej kapałce předstajić. Dvořák dyrbješe so potajkim při koncepciji a přesadźenju tuteho nadawka orchestra wzdać kaž tež wulkeho chóra. Bě to wužadanje, za kotrež bě wuměłc pozdźišo dźakowny. Po tym, zo bě wón dźěło na missy dnja 23. měrca 1887 započał, zamó je hižo tři měsacy pozdźišo zakónčić. Na dnju dozhotowjenja pisaše swojemu přećelej a nadawkidawarjej: „Mam česć, Wam sobuzdźělić, zo sym dźěło  (Missa D-Dur) zbožownje dokónčił a zo mam wulke wjeselo na tym. Myslu sej, zo budźe to twórba, kotraž swój zaměr spjelni. Tón móhł rěkać: wěra, nadźija a lubosć[…]“.

Prapředstajenje Missy D-Dur za solistow, komorny chór a pišćele wotmě so 11. septembra 1887 pod nawodom komponista a ze Zdenku Hlávku, mandźelskej nadawkidawarja, a z Dvořákowej mandźelskej Annu w žónskimaj solowymaj partijomaj w hrodowej kapałce.

Chór Serbskeho ludoweho ansambla pod nawodom Tvrtka Karlovića předstaji tutu twórbu z chórowymi solist(k)ami ansambla a ze Soyoung Kim při pišćelach.

terminy:

Sobotu, dnja 02. měrca w 17:00 hodź. w Rakecach, ewangelska cyrkej
Njedźelu, dnja 03. měrca w 16:30 hodź. w Ochranowje, cyrkej
Njedźelu, dnja 17. měrca w 17:00 hodź. w Gródku, Křižna cyrkej
Njedźelu, dnja 07. apryla w 17:00 hodź. w Budyšinje, cyrkej Marje a Marty
Njedźelu, dnja 21. apryla w 17:00 hodź. w Slepom, cyrkej

tikety: Kartki dóstanjeće při kasy SLA w Budyšinje abo online pod www.ansambl.de.

foto: © Maćij Bulank

 

Antonín Dvořák: Messe in D-Dur op. 86 „Lužanská“

Antonín Dvořák wurde von dem Architekten und Mäzen tschechischer Kunst, seinem Freund Josef Hlávka beauftragt,  für die Einweihung einer neuen Kapelle auf seinem Schloss Lužany eine Messe zu komponieren, die in dieser Kapelle aufführbar ist. Dvořák musste also aufgrund der räumlichen Beengtheit bei der Konzeption und Umsetzung dieses Auftragswerkes sowohl auf eine Orchesterbesetzung als auch auf einen größeren Chor verzichten – eine Herausforderung, für die der Komponist am Nachhinein dankbar war. Nachdem er die Arbeit an dieser Messe am 23. März 1887 begonnen und bereits drei Monate später beendet hatte, schrieb er an seinen Freund und Auftraggeber: „Ich habe die Ehre, Ihnen mitzuteilen, dass ich die Arbeit (die Messe D-Dur) glücklich beendet habe und dass ich große Freude daran habe. Ich denke, es ist ein Werk, das seinen Zweck erfüllen wird. Es könnte heißen: Glaube, Hoffnung und Liebe […]“.

Die Uraufführung der Messe in D-Dur op. 86 für Soli, Chor und Orgel fand am 11. September 1887 unter der Leitung des Komponisten und mit Zdenka Hlávka, der Frau des Auftraggebers, und Dvořáks Frau Anna in den weiblichen Solopartien in der Schlosskapelle statt.

Der Chor des Sorbischen National-Ensembles unter der Leitung von Tvrtko Karlović stellt dieses Werk mit Chorsolisten und Soyoung Kim an der Orgel vor.

Termine:

Samstag, den 02. März um 17:00 Uhr in Königswartha, Evangelische Kirche
Sonntag, den 03. März um 16:30 Uhr in Herrnhut, Kirche
Sonntag, den 17. März um 17:00 Uhr in Spremberg, Kreuzkirche
Sonntag, den 07. April um 17:00 Uhr in Bautzen, Maria-und-Martha Kirche
Sonntag, den 21. April um 17:00 Uhr in Schleife, Kirche

Tickets:

Karten für die Vorstellungen sind an der Kasse des Sorbischen National-Ensembles in Bautzen oder online unter www.ansambl.de erhältlich.

Foto: © Matthias Bulang

Details

Datum:
April 21
Zeit:
17:00 - 18:30
Veranstaltungskategorie: